MADE 
  FOR YOU
100% MADE 
     IN ITALY



UNIQ∙Ǝ! richtet sich an alle, die sich für Neuheiten im Design interessieren, an Innovatoren, Designer und Architekten, die offen für Veränderungen sind und technologische Innovation als Chance für neue Kreativität und Zukunftsorientierung betrachten.
UNIQ∙Ǝ! ist die Lösung für alle, die auch das Badezimmer- und Küchenambiente individuell gestalten möchten, wie es bereits in anderen Bereichen des Hauses geschieht: von der Beleuchtung über Accessoires, Möbel und Einrichtungskomponenten.
UNIQ∙Ǝ! richtet sich an all diejenigen, die in einer Armatur neben Funktionalität auch ihren eigenen Geschmack, Stil und Persönlichkeit wiederfinden möchten. Aus diesem Grund haben wir uns an einige der namhaftesten Vertreter der zeitgenössischen Architekturszene gewandt, um mit ihnen neue kreative Partnerschaften einzugehen und gemeinsam ein neues Kapitel des Designs zu eröffnen.


DAS UNMÖGLICHE DENKEN

FEDERICO DELROSSO

Über Materie zu sprechen ist für mich, aber ich glaube, das gilt für alle Architekten, wie über das Arbeitsmittel schlechthin zu sprechen. Der Begriff Materie ist auf den lateinischen Begriff Mater zurückführen, was Mutter bedeutet. Die Herkunft des Begriffs legt daher nahe, dass Materie als Ausgangspunkt aller Körper und Dinge angesehen werden kann: die Substanz, aus der alle anderen Substanzen hervorgehen. Aber Materie ist auch Energie, wie die Quantenphysik besagt, und gerade dieser Aspekt interessiert mich besonders.
Mich fasziniert die Materie, wenn sie ihre taktile und visuelle „Natürlichkeit“ für das ausdrückt, was sie wirklich ist, und nicht für das, was sie zu sein scheint, indem sie andere Materie imitiert.
Federico Delrosso
Wir sprechen immer von natürlichen Materialien, aber in Wahrheit ist nichts in seinem ursprünglichen Zustand verwendbar: Holz, Stein, Metall, Glas, Zement usw., die in der Architektur verwendet werden, wurden stets umgewandelt, bearbeitet, extrahiert, aggregiert oder synthetisiert, was zu einem neuen „natürlichen“ Materialzustand führt.


ALFONSO FEMIA

Das Recht auf Materie hat es uns ermöglicht, Forschung über Materialien und Volumen, über Innen- und Außenräume und über die Beziehung zum natürlichen Licht zu betreiben sowie neue Systeme für die Umsetzung von Architektur zu erfinden und zu konzipieren, sei es bei Renovierungen oder Neubauten.
Meiner Ansicht nach ermöglicht es der Dialog zwischen Design und „industriellem Handwerk“, die Materie nicht nur als Ausdruckselement der Architektur zu nutzen, sondern auch als empathisches Instrument der Zugehörigkeit zu einem Ort, der Identität externer und öffentlicher Räume, aber auch von internen und intimen Lebensräumen, die es ermöglichen, einen Ort, ein Gebäude, Räume in ihren verschiedenen Dimensionen zu „fühlen“ und dieses Gefühl anderen zu vermitteln.
Alfonso Femia
Materie steht für das Einfühlungsvermögen der Architektur für die Menschen, die in der Stadt leben, diese nutzen und anschauen. Materie kann von einem Ort, von einer Beziehung zwischen den Elementen sprechen. Sie ermöglicht es, konstant eine Dimension der Zweierbeziehung zu leben: zwischen innen und außen, zwischen klein und groß, zwischen Nacht und Tag. So wollen wir die Erfahrung näherbringen... das Leben zu leben.


UNIQ-E! ist die neue Möglichkeit für Designer und Architekten, Materie Gestalt zu verleihen.
Eine neue Art, ein Objekt zu interpretieren, dass bisher als rein funktional galt und das nun auf einzigartige Weise personalisiert werden kann.